Glissando Kursprogramm 2019

In diesem Jahr werden wir an 3 Samstagen jeweils 5 kompakte und intensive Harfenkurse anbieten.
Mit interessanten KursleiterInnen und sehr abwechslungsreichen Themenist für jeden etwas dabei - vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.

im Werkstattgebäude in Niedermauk B2, 91187 Röttenbach.
Kurszeiten sind jeweils von 10:00-12:30 Uhr und von 15:00-17:30 Uhr.

Die Kursgebühr für einen Kurs beträgt 90.- €.
Am Abend um 19:30 Uhr gibt es ein Dozentenkonzert, der Eintritt ist für die Kursteilnehmer frei.

Weitere Details zu Organisation, Anmeldung, Bezahlung, Stornierung etc. und ein Anmeldeformular findet Ihr auf der nächsten Seite.
Ihr könnt Euch aber natürlich auch telefonisch oder über eMail anmelden, dabei bitte Kursdatum, Kursnummer und Dozent benennen.

Workshoptag 1 am Samstag 15.Juni 2019

Workshoptag 2 am Samstag 24. August 2019

Workshoptag 3 am Samstag 26. Oktober 2019

Kursnummer: C1 am 26. Oktober 2019

Kurstitel: Schnupperkurs Harfe

KursleiterIn: Agnes Märker

Kursinhalt:

Sie wollten schon immer mal das Harfe spielen ausprobiern? Dann ist das der richtige Kurs für Sie. Wir lernen die Grundlagen der Spieltechnik auf der keltischen Harfe kennen. Von Anfang an spielen wir gemeinsam in der Gruppe. Für jeden Teilnehmer steht eine Harfe zur Verfügung (das ist bei diesem Kurs bereits in der Kursgebühr enthalten).

Voraussetzungen:

Der Kurs wendet sich an absolute Anfänger an der Harfe, die das Instrument mal ausprobieren möchten. Notenkenntnisse oder musikalische Vorerfahrungen sind für den Schnupperkurs nicht erforderlich.

Biografie:

Agnes Märker begann mit sieben Jahren ihre musikalische Ausbildung auf einer Konzertharfe in München. Es folgten Lehrer in Stuttgart und Frankfurt. Durch zahlreiche Solo-und Orchesterkonzerte sammelte sie reichlich musikalische Erfahrungen. Seit 2007 unterrichtet sie Harfe, unter anderem an den Musikschulen in Calw und Alpirsbach.

Kursnummer: C2 am 26. Oktober 2019

Kurstitel: Folksong- Liedbegleitung

KursleiterIn: Stefanie März

Kursinhalt:

Mal eben die Gitarre schnappen und ein paar Akkorde zum Gesang schrubben, das scheint nicht so schwer. Aber wie geht das mit der Harfe? Eine Anleitung und viele praktische Tipps, beliebige Lieder auf der Harfe zu begleiten liefert dieser Workshop. Es werden Harmonielehre, Rhythmen und Spieltechniken verbunden, um immer und überall mitspielen zu können. Geeignet für alle, die ca. 2 Jahre oder länger Harfe spielen.

Voraussetzungen:

Geeignet für alle, die ca. 2 Jahre oder länger Harfe spielen.

Biografie:

Stefanie März ist Harfenistin und Musikpädagogin aus Stuttgart. Neben der Unterrichtstätigkeit an Musikschulen und privat, leitet sie ein gemischtes integratives Harfenensemble mit Kindern mit Beeinträchtigungen.

Kursnummer: C3 am 26. Oktober 2019

Kurstitel: Harfenarrangements aus Klavierstimme erstellen

KursleiterIn: Anne Kox-Schindelin

Kursinhalt:

Wenn man Noten von einem aktuellen Song im Netz sucht, bekommt man vermutlich keine Harfenversion angeboten.   Es ist mit ein bisschen Übung ist es gar nicht so schwer, eine Klavierstimme in eine spielbare Harfenstimme umzuschreiben.
  Dabei wird auch Thema sein, wie man eine leichte/mittlere/ anspruchsvolle Version daraus machen kann.
  Das möchte ich im Kurs zeigen an zwei Songs:
  All of me von John Legend
und 
A thousand years von Christina Perry

Voraussetzungen:

Gute Notenkenntnisse. Fortgeschrittene HarfenspielerInnen.

Biografie:

Nach dem Kennenlernen musikalischer Grundlagen in Früherziehung und Klavier besuchte sie mit 10 Jahren zum ersten Mal ein Harfenkonzert. Sofort verliebte sich Anne Kox-Schindelin in dieses Instrument und durfte erst als Privatschülerin und dann als Studentin bei der Professorin Giselle Herbert bis zum Abschluss des Konzertdiploms die hohe Kunst der französischen Harfenschule erlernen. Nach dem Studium der klassischen Konzertharfe suchte sie neue, kreative Anregungen für das Solieren und Begleiten auf der Harfe mit künstlerischem Freiraum zum Improvisieren und Variieren. Bei diversen Harfenfestivals fand sie in Kursen wie Improvisation und Jazz-Harfe bei Park Stickney, Uschi Laar, Rüdiger Oppermann, Evelyn Huber, Monika Stadler und Maeve Gilchrist genau diese vielseitigen Ideen, neue Harmonielehre und Impulse. Nie wird es ihr auf den 47 Saiten langweilig- sie erforscht seitdem die verschiedensten Stile, die zu diesem facettenreichen Instrument passen, immer auf der Suche nach neuen Kombinationen von Melodien, Klängen und Rhythmen- von zartschmelzend bis krokant, von meditativ bis schwungvoll! 11 CDs sind bisher mit Ihrer Harfenmusik in unterschiedlichen Besetzungen erschienen.

Kursnummer: C4 am 26. Oktober 2019

Kurstitel: Circle Song Improvisation und neue Spieltechniken für Harfe 

KursleiterIn: Marie Scheiblhuber

Kursinhalt:

Wir etablieren und spielen zusammen kleine Loops und Pattern, das sind sich wiederholende rhythmische oder melodische Motive, und improvisieren nacheinander dazu. Wir genießen die Klanglandschaft die wir zusammen erzeugen und treten in einen musikalischen Dialog. So entsteht ein musikalisches Miteinander in dem wir ohne Angst vor Fehlern ausprobieren können. Dabei experimentieren wir mit neuen ungewöhnlichen Klangfarben und Spieltechniken. Ich stelle ausserdem jedem Teilnehmer eine Spielzeugkiste mit diversen kleinen Werkzeugen zur Verfügung um damit neue Sounds zu kreieren. Paukenklöppel, Handventilatoren, Papier, Ketten, Fingernägel u. s. w.. Egal wie schrill, schräg leise oder laut - alles ist willkommen und erlaubt

Voraussetzungen:

Für Anfänger und Fortgeschrittene

Biografie:

Marie Scheiblhuber besinnt sich mit ihrem neuen Projekt „Arden“ auf ihre musikalischen Wurzeln und die Essenz ihrer Musikeridentität: Harfe und Gesang. Nach ihrem fulminanten Indie-pop Album “O" mit ihrem Projekt „MarieMarie“, das vergangenes Jahr bei Mercury/Universal erschien, erkundet Sie nun mit „Arden“ ihre puristischen Seite. Dabei spielt Sie virtuos mit den vielen musikalischen Einflüssen die Sie in ihrer Musikerkarriere sammeln konnte. Sie studierte Harfe am Berklee College of Music (Boston), spielte dort im Orchester als auch in diversen Jazz Ensembles, war Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung, trat bereits ab 15 als Singer-Songwriterin in Münchens Clubs und Bars auf, brachte bei Universal Music unter dem Namen „MarieMarie“ 2014 ihr erstes Pop Album heraus. Damit trat sie 2014 unter anderem beim Vorentscheid des Eurovision Songcontest auf.

Kursnummer: C5 am 26. Oktober 2019

Kurstitel: Französische Musik für Haken- und Pedalharfe

KursleiterIn: Daphne Milio

Kursinhalt:

Ihr lernt in diesem Kurs leichtere Stücke französischer Komponisten kennen. Für Hakenharfen- und Pedalharfenspieler.

Voraussetzungen:

2-3 Jahre Harfenunterricht

Biografie:

Die Harfenistin Daphné Milio wurde in Frankreich als Tochter italienischer Eltern geboren. Zur Zeit in Frankfurt am Main, Daphné Milio tritt als Solistin und Kammermusikerin auf und ist sehr engagiert als Harfenlehrerin in Frankfurt am Main und Bad Soden.   Im Jahr 2008 schloss sie ihr Musikstudium in der Klasse von MichelleVuillaume am Conservatoire National de Région in Nizza ab, 2010 folgte der Abschluss des Masterstudiengangs in Musikwissenschaft an der Universität von Nizza.      Im Jahr 2013 schloss sie ihr Musikstudium mit einem Diplom an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main ab. Daphne Milio hat ihr Spiel bei Fabrice Pierre perfektioniert und unter anderem an Meisterkursen mit Frederique Cambreling, Elisabeth Fontan-Binoche, Park Stickney teilgenommen.     Ihre ersten Konzerte auf der Harfe gab sie im Alter von fünfzehn Jahren im Duett mit ihrer Mutter, die Sopran Daniela Elmo.     Sie hat zahlreiche Konzerte als Solistin und mit verschiedenen Ensembles gegeben: Nuits du Palais des Papes d´Avignon, Auditorium Rénié III de Monaco,Palazzo Doria Spinola de Genova, Istituto italiano di cultura Francoforte., ZKM Karlsruhe, Gotisches Haus inBad Homburg, Städelmuseum Frankfurt, Sinclairhaus Bad Homburg, Palencia.... 2011 wurde sie Mitglied des Orchestre des Jeunes de la Méditérranée unter der Leitung von Francois-Xavier Roth.